FDP Ortsverband Mettingen

Nistkästen für Meisen

Gemeinde geht dem Antrag der FDP nach

Die FDP Mettingen beantragte das Anbringen von Nistkästen für Meisen, sowie Insektenhotels für, u.a. Schlupfwespen in der Nähe von Eichenbäumen. Um Menschen vor den Eichenprozessionsspinnern (EPS) und ihren, für die Bevölkerung, gefährlichen Brennhaaren zu schützen setzt sich die FDP für natürliche Fressfeinde der EPS ein. Zu den Feinden gehören neben verschiedenen Vogelarten auch Meisenarten, wie das Rotkehlchen, die Blau- und Kohlmeise, die sich im Frühstadium der Raupen bereits davon ernähren. Diesem Anliegen ist jetzt die Gemeindeverwaltung nachgekommen. Baumsachverständiger Marc Wilde nannte das Anbringen von Nistkästen eine sinnvolle begleitende Maßnahme. Da nach einiger Zeit die Population der EPS zurück geht sollte man nach seiner Aussage her lieber auf Zeit setzten anstatt auf Bekämpfungsmittel, da durch chemische Mittel auch andere Insektenarten vernichtet werden. Unter anderem steht die Gemeinde mit verschiedenen Schulen in Verbindung, die als Projekt den Bau von Vogelnistkästen mit aufnimmt, und die Firma Stockreiter, die 100 Nistkästen der Gemeinde spenden.